Mz_galerie_3x4

Die  ABO-Regeln

Jackpot entstand:
Düsseldorf  - 4er
30.09.18 - 4. Re
Poolgröße   16.695
Termine 2019 D:
24.03/ 14.04/
Krefeld  4. Re
04.11.18 - 4er
Pool:        16.217,40
Dortmund
03.02 - 5. Re - 4er
Pool          11.556
17.02 - 5. Re-   4er
Pool            12.494

10.03.19 - 4.R - 2er
Pool:              1.117
Köln

 31.03.19 - 4. R- 3er
Pool:         9.322,75
Mülheim

08.04.19 - 2. R - 3er.
Poolgröße: 3.312€
Hoppegarten:
23.04.19 - 6. Re- 4er
Pool       14.050,25€

Pool=Umsatz
 

G_SEITE

Setzten Sie nur soviel Geld ein,  wie Sie mit einem Lächeln verlieren können

Immer wieder Sonntags...
Deutschland:
21.04 Hoppegarten/ Sonsbeck
22.04 Köln,  Hannover, Saarbrücken

Racebets-

-Banner anklicken, einzahlen, eMal an mich schicken und alle Tipps für heute erhalten

14.04 Düsseldorf - 6. Rennen: die zweite Garde der Dreijährigen
Es ist nicht alles Gold was glänzt (DerbyNennung Sibelius), aber unter dem Schwarzen kann auch echtes Silber schimmern (z.B. Molly Massimo). Na klar ist der Klug-Schützling mit Derby-Nennung Favorit in diesem Rennen. Aber vor dem Rennen hat noch kein Teilnehmer gewonnen. Da kann man die Pferde(-formen) drehen wie man will, hinter einigen könnte der Silberling stecken. Palace Girl könnte einen Sprung gemacht haben wie es der rechte Bruder Palace Prince (8. Rennen im  Übringen) im Derby vor 4 Jahren. Die Distanz müsste optimal sein. Jewel of  the Sea überraschte schon dreimal  und könnte zum besten Holländer 2019 avancieren. Molly Massimo hatte nur schwere Gegner, vielleicht ist es heute sogar leichter als bislang.  Die beiden Debütanten könnten sich sogar als “goldiig” entpuppen (Departing & Free Lady). Und genau davon gehe ich aus:
1-3-2-7-5 wäre und ist mein Tipp. Das die beiden Debütanten in meinem Tipp sind, erkläre ich auch: man geht “normal” in ein Rennen, von dem man annimmt, dass  der Schützling nicht überfordert wird. Bei diesen doch sehr guten Gegnern wäre es leichtfertig ein schlechtes Pferd zu zerreiben. Also hat man eine gewisse Ahnung.
Alles nach Plan gelaufen: 9 Rennen
3. T: 8-4-11-7-6    Z: 8-11-6-5-9   S 59   Z 1.295   D 4.835
5. T: 3-12-6-4-11  Z: 12-3-8-6-1   S-       Z   197
8. T: 1-8-6-2-5      Z:  1-9-2-5-6    S 15
9.  T: 4-1-5-3-7     Z:    4-1-3-2-5  S 65   Z 113       D   337 Damit DTour I 139:90


14.04. Zweibrücken - 5. Rennen: Siegerherz gegen Klasse
Man könnte meinen, dass ich schlecht auf Vincenz Schiergen zu sprechen bin, weil er die beiden Amateur-Rennen in Frankreich als Favorit nicht gewonnen hat. Keineswegs denn das war mein Kalkül vor dem Rennen schon (beide Dreierwetten vorhergesagt - 6305:10 
+ 4.888:10). Nein, er ist hier zum dritten Mal in Folge Favorit , aber ich sehe einfach wieder ein besseres Pferd. Nur Troyanda hat von den Teilnehmern jedes 7. Rennen gewonnen und eine excellente Reiterin im Sattel. Für Rock of Cashel spricht allerdings die ehemals höhere Klasse (AGL II). Hier vertraue ich einfach meiner Datenbank, die für die Blaue mit dern gelben Abi votiert. 3-6-2-5-1 E 7
Von vornherein im Bilde:  7 Rennen
1, T 2-1-4-3       Z 2-1-4-3       S 14    Z   24      D    36
4. T 6-1-5-2-7    Z  6-5-2-1-7  S  14   Z  166     D  705
7. T 6-1-2-5-7    Z 6-2-1-5-3   S  59   Z 296      D 1.099  D-Tour II 87:70


14.04: Frankreich mit Longchamp & Fontainebleau
Für diese Orte habe ich mir das 7. Rennen in Longchamp für Sie ausgesucht, weil dort ein Pferd startet, welches für das dt.Derby noch Nennung hat. Das untersuchte ich und befand, dass Syrtis #3 kaum zu schlagen ist. Gefährlich wäre vielleicht #9 Slalom. Dahinter ist viel möglich. so auch “unser Derby-Kandidat Surreey Thunder #7”: Tipps 3-9-6-4-7 (E 5)
Irgendwo muss man ja eine a haben dürfen. Heute - im Gegensatz zu den letzten Wochen - mal in Frankreich. Es begann schon sehr spät  mit den Treffern:
Longchamp 7. Re T 3-9-6-4-7  Z 9-3-7   S-  Zwi 49
Fontainebleau
4 R T 6-1-13-2-4         Z 2-6-11        S-     Zwi 59
5.R  T 4-1-                   Z 1-3 -10-4.
6.R T 8-4-2-3-6           Z  4-2-8         S-     Zwi  50   Dri 61
7 R T 4-2-1-6-8           Z 4-1-8-6-2   S19  Zwi 29    Dri 171   Drei  494
   Aber am Schluß noch etwas aufgeholt
.

07.04 Hoppegarten

Wetttechnishc kein besonderer Tag - aber es gibt dennoch einen Aufreger. Die Pferde waren alle schon im Führring, als bekannt wurde, dass der Favorit des Rennens nicht mitläuft. Das die Ersatzpferd-Regelung nicht im Geringsten in der Lage ist, den durchschnittlichen Kundenwillen abzubilden moniere ich schon seit Einführung. Am Ende waren eigentlich genau die Pferde auf den ersten vier Plätzen vorne, die man - wie die Quoten zeigen - erwartet hatte. Doch 5.441 für diese Pippiwette? Wie war dsa möglich? Ganz klar: Zum Zeitpunkt der Sperre im Toto waren bereits 70% der Wetten im Toto. Wegen der unlogischen Regelung waren alle Wette vor der Bekanntagabe verloren. Meinen Leserbrief an die Sportwelt finden Sie unter Info und Stichworte. Ich bin gespannt, ob die SW dieses Mal das Problem erkennt.Neben den beiden Viererwetten (3. und  5. Rennen) sticht das 4 Rennen heraus, denn vier der 9 Teilnehmer proben die DIANA. Keines der Pferde ist in einem öffentlichen Rennen zu sehen gewesen, aber man kennt ja siene Pappenheimer, sprich: man weiß wer die besten Aussichten auf gute Pferde im Stall hat, weil hier ja vor allem Geld eine Rolle spielt, Geld zur Zucht oder zjm Ankauf von hoffnungsvollen Pferden. Das sind in erste Linie genau jene Pferde, die noch eine DIANA Nennung haben (in fetter weinroter Schrift). Viel zu sagen gibt es hier nicht, aber viel zu schauen sicher...Ganz ordentliche Tipps - drei Sieger und der öffentliche Tipp war auch drin. Ärgerlich die Ersatzpferd-Regel im 5. Für diesen Allerwelts-Einlauf gab es 5.000 € für die Vierer auf die Kralle. Ersatzpferd-Falle? Warum dies? Ganz einfach: im Falle der Ersatzpferd-Regel gewinnt NIEMAND der von der Streichung eines Pferde betroffen ist, wenn das Pferd, welche als 4. ins Ziel kommt, nicht unter den ersten vier der verbleibenden Pferde der Tendenzreihe steh,t, NIEMAND. Und dies war heute im 5. Rennen der Fall. der 4, die #11 stand in der Tendenzreihe nach der Streichung an Position fünf. Dasführt dazu, dass an Tagen wie diesen, die Viererquote durch hunderte, chancenlose Wetten aufgebläht wird. Ich hatte das im Mai 2018 dem heutigen Chefredakteur schon mal erklärt, er hat es nicht verstanden. Heute vielleicht?
07.04 Longchamp:
Kurz und knapp den Tag zusammengefasst: die F-Tour war ein weiteres Mal erfolgreich. Schade,dass ich nicht von Anfang an Statistik geführt habe. Wie schon zum Start habe ich schon wieder 5 der 8 sSieger in Frankreich vorhergesagt. Heute war leider keiner um die 100:10 dabei, aber wer 8x 10€ setzte, bekam 151 € zurück. Diese waren die Treffer: 206 = 24 €, 310 = 46 €, 504 = 31 €, 606 = 11 € und 804 = 39 €. Dabei haben wir noch etwas Quote abgeben müssen, weil es zu den letzten beiden Siegern einen Stallgefährten gab, der uns ein wenig Geld wegnahm.
Drei Gruppe-Rennen (2x Derby-Jahrgang Rennen  2+4) und ein Listenrennen im 5. welches sich genau wie das letzte Gruppe-Rennen an die Älteren richtet sind der erste Höhepunkt im Galoppjahr 2019 in EUropa. Besonders viele Deutsche sehen wir an solchen Renntagen ja nicht, aber im 1. Rennen werden wir gleich doppelt fündig. Besonders gut sind deren Chancen aber nicht  Etwas mehr darf man sich für die beiden Starter im 3. ausrechnen. In diesem Rennen (Quinte) hatte ich normal vor, jeweils an  den Gruppe-Renntagen meinen Tipp über die Internetseite allen zur Verfügung zu stellen. Doch nachdem so eine Knalltüte mich arg beleidigt hat, beschränke ich dieses auf meine Abonnenten und ausgewählte Leser der freundlichen Art auch ohne Abo  wenn sie danach fragen. Im Listenrennen (Fünftes) sattelt Henk Grewe ein interessantes Pferde, Cheshmeh vom Stall DariusRacing. Insgesasmt kann man dem pferd so etwas aus Dauer zutrauen, aber die beiden Aufbaurennen im Dezember und Januar lasen vermuten, dass beim Start davor (Juli 28) nicht alles glatt gelaufen ist und man etwas Schonung verordnete. Vielleicht ist das Pferd schon soweit in die Geldränge zu laufen. Die letzten Deutschen sehen wir im 7. Rennen. Der von Torsten Raber ist aber noch nicht so gut in Gang war, wie am Anfang der Karriere gehofft. Was ich voon dem Pferd von Bernd Raber halte, können die Abo-Empfänger sehen. Soviel sei gesagt: ich habe ihn im Tipp. OB als Sieger, im engen oder erweiteren Kreis, das verrate ich nach dem Rennen hier.
 

Home | Impressum | Die neue "Ich" - Seite | Infos | Tipps | Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag | Renntermine | Rechtsfragen |

  Neustart 21.03.2019

 Lieber ins Schwarze treffen,
als ins Blaue wetten

Getroffene “hohe*” Quoten 2019:
* Sieg >99 2er>499, 3/4er>999 - alle :10 ;

Tag

Ort/ #

Wette

Quote:10

22.04

Sarb 2

3er

2.166

14.04

D 3.

3er

4.835

 

D 3

2er

1.295

 

Zwb 7

3er

1.099

13.04

Ch 3

3er

4.888

12.04

StCl 2

3er

6.305

10.04

ML 7.

3er

1.515

08.04

Mlle 5

3er

1.041

 

Mlle 7

Super4

1.339

05.04

Comp 9

Sieg

100

 

Comp 4

3er ²

3.722

04.04

StC 7

3er

1.430

01.04

Chan 6

3er

2.911

25:03

Mlle-V 1

3er

6.864

 

 - “ -

Sieg

120

24:03

D  1

3er

1.995

26.03

StCl 1.

Qui  Odre

115.561

 

 - “ -

Qui desod

1.178

>Besucherzaehler